SES in Hamburg – Interview mit Martin Sinner

Die SES ist die Veranstaltung für Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing. In diesem Jahr findet die SES am 23. und 24. Juni mit Einsteigerthemen und Advanced Sessions in Hamburg statt. Besucher dürfen gespannt auf neue Trends und weiterführende Seminare sein – natürlich ist dies auch eine Gelegenheit zum Austausch über Szene News oder Kontakte zu knüpfen.

Martin Sinner, Gründer und Geschäftsführer bei Idealo Internet GmbH, wird die Keynote zur Veranstaltung halten und stand uns für ein Interview zur Verfügung.

Hallo Martin, da Du Erfahrungen mit Projekten in mehreren Märkten (Sprachräumen) besitzt, wie erlebst Du die SEO Qualität in diesen Märkten im Vergleich zu Deutschland? Siehst Du signifikante Unterschiede im Bezug auf SEO Strategien, Suchmaschinenspam, Linkkauf, Quality Search Team und worin bestehen diese?

Wir stellen fest, dass es schwierig ist von Deutschland insbesondere in einen Markt wie UK einzutreten, da englische Sites von einer historisch sehr starken Linkpower im angelsächsischen Raum profitieren gegen die wir erst mal ankommen müssen. In Frankreich ist das Linkkaufen früher “ausgestorben” als in den anderen Märkten, dort ging die Angst verpfiffen zu werden wesentlich früher um als woanders.

Du bist mit Deinen SEO Projekten recht erfolgreich. Gibt es SEO Projekte oder Sites mit SEO wo Du anerkennend den Hut ziehst über deren SEO Konzept? Welche Projekte sind das? Und was fasziniert Dich an deren Strategie?

Ich würde insbesondere idealo nicht unbedingt als SEO-Projekt sehen. Wir wollen ein gutes Produkt mit hohem Nutzwert bereitstellen und durften natürlich nicht davor die Augen verschliessen, dass SEO ein wichtiger Aspekt beim Betrieb einer Website ist. So ist mein Blick auch auf andere Sites, ich seh sie erst vom Nutzwert und freue mich über gutes SEO als Teil des Gesamtkonzeptes. Qype macht das gut, Amazon sowieso schon immer leider aber auch einige unserer Wettbwerber.

Im Axel Springer Konzern gibt es mehrere Portale, die auf SEO setzen. Gibt es zwischen diesen Portalen einen organisierten Wissens- und Erfahrungsaustausch, so dass innerhalb des Konzerns Synergieeffekte entstehen?

Die Verantwortlichen der verschiedenen Sites treffen sich hin und wieder in einer Art Workshop und diskutieren über Trends und Tendenzen und es wird auch eine Art Sitekritik gemacht, die zu interessanten Ergebnissen führt. Allerdings sind nicht alle immer der gleichen Meinung.

Wo siehst Du Vor- und Nachteile eines Inhouse SEO Ansatzes? Gibt es Themen oder Bereiche, wo Du eher zu einer externen Unterstützung durch eine SEO Agentur tendierst?

Eine Website-Unternehmung einer bestimmten Größe muss sich mit dem Thema SEO auch intern beschäftigen, was nicht heisst, dass nicht zusätzlich auch noch für Beratung Platz wäre. Bei uns gibt es sowohl Inhouse-KnowHow als auch Unterstützung durch eine Agentur. Die Inhouse-Leute sorgen für die kontinuierliche Betrachtung, die Agentur für den Blick über den Tellerrand.

Kannst Du Dich noch daran erinnern, mit welchem Keyword Du es als erstes durch SEO auf Platz 1 geschafft hast?

Leider garnicht. Peinlich, oder? Wir haben unsere Position beim Keyword Preisvergleich durch SEO verbessert, aber auf Platz 1 haben wir es nicht geschafft. Kannst Du da helfen? 🙂

Sicherlich hast Du auch mal „Lehrgeld“ zahlen müssen… magst Du mal Deine größte Panne erzählen?

Für mich ist die größte Panne das Offensichtliche nicht gesehen zu haben. Diese Panne wiederholt sich leider immer wieder.

Es gibt Bemühungen vom BVDW, durch Zertifikate die Branche zu professionalisieren. Wie siehst Du den SEO Markt? Wird die Szene nun erwachsen und mündet in eine Art „industriellen SEO“ oder ist es gerade die Herausforderung eben nicht diesen Weg zu gehen?

Der BVDW will sich als Verband legitimieren, allein das erzeugt schon eine gewisse Sucht nach Zertifikaten. Auf der anderen Seite hat die Branche auch schwarze Schafe hervorgebracht vor denen nur einen neutrale Instanz glaubwürdig warnen kann. Gute SEOs werden mit oder ohne Verband erfolgreich sein.

Wie beurteilst Du die Übernahmepläne von MSN im Hinblick auf Yahoo!? Würdest Du eher einen Zweikampf oder Dreikampf vorziehen – oder siehst Du die Google Marktanteile als so gesichert an, dass kein Platz mehr für andere bleibt?

Google wird auf ganz lange Zeit eine dominante Rolle bei der Informationsbeschaffung über das Internet behalten. Noch scheint die Innovationskraft von Google nicht unter der marktbeherrschenden Stellung zu leiden. Wo Google nicht top ist, wird zugekauft. Dass sich das irgendwann mal ändern kann, sieht man bei Ebay, die irgendwann nicht mal mehr in der Lage waren zu erkennen, was eine gute Ergänzung zu Ebay ist. Was MSN und Yahoo betrifft habe ich meine Zweifel ob die Integration überhaupt klappen wird.

Viele Shopbetreiber stöhnen über die Dominanz der Preisvergleicher in den Suchergebnissen. Wie stehst Du zu dieser Meinung und welchem Mehrwert hat idealo für den User oder auch für die Shopbetreiber?

Dazu haben wir die gleiche Ansicht wie die Suchmaschinen. Besser es werden 5 Preisvergleiche als 300 Shops zu einem Suchbegriff wie Canon EOS 450d in den Top-Resultaten gelistet. Die Preisvergleiche liefern zusätzlich zu dem Angebot des Shops deutlichen Zusatznutzen: nicht nur ein Angebot sondern ganz viele, Meinungen zu Shops und Produkten, Auswertungen von Tests, Preisverläufe.

SEO ist ein weit gefächerter Arbeitsbereich, wie kamst Du auf dieses Thema und was waren für Dich damals die Punkte mit der stärksten Faszination? Hat sich dies im Laufe Deiner SEO Tätigkeiten verändert und worin siehst Du heute die größte Herausforderung, um zukünftig erfolgreiches SEO zu betreiben?

Auf SEO kommt man als Betreiber eines Katalogszwangsläufig. Bei uns war es Anfang 2001 als wir uns ernsthaft begonnen haben damit auseinander zu setzen. Die Bedeutung von SEO zu erkennen war das eigentliche Thema; hierbei hat uns vor allem Ron Hillmann geholfen, der durch die Betreuung von Affiliates zur Erkenntnis gelangt war, dass beim SEO der Hebel so groß ist, dass man es gegenüber anderen Themen priorisieren muss. Das Schöne am Thema SEO ist, dass es einen ständig vor neue Herausforderungen stellt. Momentan muss man sich als Betreiber einer Website, die Links braucht, damit auseinandersetzen wie man an gute Links kommt ohne welche zu kaufen. Das Linkkaufen haben wir bereits eingestellt.

Du trittst auf als Sprecher bei der SES in Hamburg. Was kann man sich von dieser Veranstaltung erwarten?

Ich war bisher nur als Gast auf der SES, insofern ist es auch für mich was Neues. Die SES wird wieder ein gutes Forum sein für jeden, der sich rund um SEO oder SEM informieren will, einen Pitch vorbereiten möchte oder seine bisherige Agentur bewerten möchte. Die Workshops sind aus meiner Sicht besserbesetzt als bei früheren Veranstaltungen und auch als bei Konkurrenzveranstaltungen bei denen oft die Verkaufsdirektoren das Podium “blockiert” haben. Das macht mich optimistisch, dass es eine interessante Veranstaltung wird.

Vielen Dank für Deine Zeit! Ich wünsche Dir eine interessante Tagung und vielleicht schaffen wir es auch auf ein Bier am Abend!

Schreibe einen Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Zurück zur Übersicht