SEO und Voice Search: Die Zukunft der Suche – Herausforderungen und Potentiale

Studien zeigen ein deutliches Potential und kommende Veränderungen in der Nutzung des Internets durch die Voice Search:

“50% of all searches will be voice searches by 2020” laut Comscore

“Google voice search queries in 2016 are up 35x over 2008” Google trends laut Search Engine Watch

“40% of adults now use voice search once per day” laut Comscore

Laut Johan Schalkwyk (Voice Technology und Research Lead, Google) erreicht Google eine Fehlerquote in der Voice-Erkennung von unter 10%. Damit stiegen die Nutzerzahlen und das Nutzungsverhalten der Voice Search deutlich an. Weiter ist Alexa Echo der am häufigsten verkaufte Lautsprecher in den USA. Diese Entwicklungen erbringen für SEO und die Content-Strategie im Onlinemarketing Herausforderungen und erhebliche Traffic-Potentiale.

In der folgenden Präsentation sind Ansätze enthalten, welche die Änderungen und Potentiale in der SEO- und Content-Strategie darstellen.

SEO und Voice-Search: Google Ranking Potentiale nutzen from ISA Media

Generelles Fazit: Ausrichtung am User intent und Lösungen für User Fragen statt Keyword-Fokus

Schreibe einen Kommentar


2 Kommentare

  1. Julian

    20.09.2017 11:13

    Die Voice Search bietet Komfort. Es ist wesentlich angenehmer ein Frage verbal zu stellen als sie einzutippen. So spart man Zeit und kommt schneller zu einem Ergebnis. Für ältere Personen oder Menschen mit einer Rechtschreibschwäche oder Behinderung ist Voice Search zudem eine optimale Lösung. LG Julian

    Antworten

  2. Patrick

    24.09.2017 12:39

    Ich sehe das genau wie Julian, Durch das eintippen der Frage
    verliert man Zeit, die Voice Serach bietet eine angenehme Lösung. Ich selbst nutze was ähnliches im Haushalt was die arbeiten und Zeitersparniss unheimlich verkürzt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Zurück zur Übersicht