SES Hamburg Recap

Die SES Hamburg ist vorbei und was bleibt? Hier mal mein persönliches Recap:

Mir bleibt Pascal Fantou und seine spritzige Art Websites unter Usability Aspekte auszuwerten mit Sicherheit in Erinnerung. Dabei zeigte er eigentlich logische Aspekte auf, die immer wieder vergessen werden und mit ein wenig Abstand zum eigenen Projekt jeder als Hürde für Suchmaschinen und vor allem User erkennen würde. Die Beseitigung der gröbsten Fehler führen nach seiner Auswertung zu einem Uplift um 20-40%.  Viele Websites können weitaus erfolgreicher sein, wenn sie vom Design an gelernte Standards der User orientiert währen. Norman Brauns von SEO INC. stellte aus meiner Sicht die optimale Ergänzung zum Userzentrierten Ansatz von Pascal dar, da er dem Plenum deutlich machen konnte, welche Hürden eine Website überwinden muss, um überhaupt eine User Action zu erreichen.
Seine Thesen: 77% der User Scrollen nicht und haben im Kern nur eine Frage: Welche Vorteile bietet mir dieser Shop?

Auch Jens Fauldrath, der Inhouse SEO, lag mit seinem Vortrag über  Information Architecture in der Linie des “User Zentrierten Ansatzes”. Durch Seine Beispiele konnte er Überzeugend darstellen, wie die Fokussierung auf den User und einfache Mittel der Anordnung von Content sowie weiterführende Inhalte zuerst eine Steigerung der PIs bringt und in zweiter Linie auch  zu einer besseren (freiwilligen) Verlinkung führt, was in besseren Platzierungen und mehr Traffic mündet.

headmap.jpg Im Themenbereich SEO wurde es aber auch spannend. Die Eyetracking Analyse von Enquiro Research im Vortrag von Anne Kennedy (Beyond Ink) bildete die Vorlage für Marcus Tandler in der Session “Optimale Verlinkungsstrategien 2008″ um ein Umdenken im SEO anzuregen: Es geht nicht mehr um Platz 1 bei Google – es geht mehr als um 42% des Traffics – … es geht um alle Plätze auf Seite 1 und um 90% des Traffics. Und dies wird durch die Umverteilung des Traffics vom “Golden Triangle” auf die restlichen Positionen der SERPS durch den Einfluss der Universal Search Bestrebungen von Google.  

Nina Baumann von Onetomarket stach mit Ihrem Vortrag über Siloing und PageRank Sculpting in dieser Session heraus, da Sie über ein kontroverses Thema – aber auch über Methoden sprach, die Linkpower einer Site bis ins letzte auszureizen. Mit Sicherheit Themen, die im Advanced Bereich anzuordnen sind, wenn die “Hausaufgaben” im SEO gemacht wurden. Und der einzige White Hat Vortrag in dieser Session… nachdem Google Linkbuilding als Black Hat Methode brandmarkte.

Nach der Session war der Kommentar eines Mitarbeiters des Google Quality Teams: “Dies war aber ganz schön Black Hat”. Und ich frage mich wie er es wohl meinte… ob für Ihn die Schönheit in der Herausforderung lag diese Methoden zu entdecken um Penaltys zu verteilen? ;-)
Interessant waren auch die Perspektiven von Martin Sinner (Keynote) über das Potential der Q/A Sites und deren Traffic Zuwächse. Dieser Markt wird aktuell nur von wenigen Sites bedient und hat noch Platz für manch andere Sites.  
Auch die Nutzung von Mobile Devices steht nach Martin erst in den Anfängen und bietet großes Wachstumspotential. Für SEO und SEM werden neue Herausforderungen entstehen in der Art: Welche Suchergebnisse und Adwords wird ein User erhalten, der per GPS an einem Kaufhof in München  geortet wird?

Die Begegnungen mit anderen SEOs waren auch recht interessant und haben einiges an neuen Kontakten ergeben… und ich wäge mal ab ob San Jose nicht auch noch Platz in meinem Kalender findet.

Wer die SES verpasste hatte bei seofm.com Gelegenheit in etwas von der Atmosphäre mitzubekommen durch die Show “Live von der SES Hamburg” mit interessanten Gästen.

Weitere Themen:
SEO Veranstaltungen 2009

...

SEOcampixx: ein weiterer recap

...

SES in Hamburg – Interview mit Martin Sinner

...

SMX München Recap

...

Recap Online Marketing Konferenz Bielefeld 2016 (OMKB)

...

3 Responses to “SES Hamburg Recap”


  1. 1 Martin Schmieder

    Hallo zusammen, gibt es die Möglichkeit die genauen Inhalte der Vorträge über Eyetracking oder die perfekte Verlinkungsstrategie 2008 irgendwo nachzulesen, oder eventuell sogar ein Video dazu?
    Gruß Martin

  2. 2 Molar

    Hi Martin,

    leider nicht, da die Initiatoren der SES vom Eintrittsgeld ja leben. Einige Firmen haben Ihre Präsentation aber auf ihrer Website veröffentlicht. vielleicht schaust Du da mal nach.
    Gruß
    Herbert

  1. 1 Ein Affiliate Marketing Blog der Linkmafia.

Leave a Reply