Recap Online Marketing Konferenz Bielefeld 2016 (OMKB)

Letzten Freitag fand die erste Online Marketing Konferenz in Bielefeld (OMKB) statt. Nach vielen weiten Reisen zu diversen Konferenzen im In- und Ausland war schon die Tatsache der örtlichen Nähe eine für uns willkommene Abwechslung. Thorsten Piening und sein Team von Qualitytraffic haben die Bielefelder Stadthalle als Location für die Konferenz ausgesucht und dort organisiert.

OMKB Bielefeld 2016

OMKB Bielefeld 2016

Hätten wir nicht gewusst, dass es die allererste OMKB ist, hätten wir geglaubt, dass diese bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil des jährlichen Konferenzplans der Online Marketing-Szene ist – so unaufgeregt und gut organisiert kam die Veranstaltung daher. Ohne viel Beiwerk, dafür aber mit einem hochkarätigen Aufgebot bekannter Speaker und Online Marketing-Größen (unter anderem Andre Morys, Philip Klöckner, Nicolas Sacotte, Dominik Schwarz) konzentrierte sich die OMKB auf das Wesentliche, nämlich die Inhalte der Vorträge.

Diese hatten mit jeweils einer Stunde eine angenehme Länge. Zwar war es gerade zu späterer Stunde durchaus eine Herausforderung, dem jeweiligen Thema so lange zu folgen, so aber hatten die Speaker die Möglichkeit, tiefer in die jeweilige Materie einzusteigen. Genau das fehlt bei vielen anderen Konferenzen dieser Art, wo Sessions nicht selten nur eine Länge von 30 Minuten haben und kaum Zeit für inhaltliche Tiefe bleibt. Auch die Workshops – unter anderem von unserem Geschäftsführer Herbert Hartung zum Thema „Data Driven SEO“ – boten mit 1,5 Stunden die Möglichkeit, einzelne Themen intensiv zu beleuchten und ließen ausreichend Raum für Rückfragen zu.

Die Sessions und Workshops, die wir besucht haben, waren dann auch erwartungsgemäß von hoher Qualität, wobei wir nur auf einige näher eingehen möchten.

Sehr gute Beispiele, wie bei Eventim mit Online Marketing umgegangen wird, zeigte Malte Blumenthal in seinem Vortrag „Best Practice im Online Marketing am Beispiel von eventim“. Im Fokus steht hier, dass der User zufrieden gestellt wird. Es wird nicht jedem OM-Trend nachgelaufen, das Userinteresse entscheidet, was angegangen wird. So wird bei Eventim viel Wert auf Big Data und Personalisierung gelegt, um zum Beispiel passende Newsletter zu verschicken.

Ein männlicher Rock-Fan geht nicht nur zu Rockkonzerten und Sportevents, er interessiert sich auch für Musicals (in Geschenkverpackung) – um die Partnerin wieder zu besänftigen? ;-) Ein Meilenstein bei Eventim war das System „Ticketalarm“, das von den Kunden sehr gut angenommen wird. Mit diesem Tool werden die User an Events erinnert, sobald der Vorverkauf startet.

Phillip Klöckner begeisterte mit seinem Vortrag zum Thema „Competitive Intelligence“.

OMKB Bielefeld - Phillip Klöckner

Die zentrale Fragestellung hierbei war, wie man die Wettbewerber datenbasiert näher durchleuchtet, um an Information der Marktdurchdringung und weiteren KPI zu gelangen. Er zeigte eine Vielzahl von mehr oder weniger bekannten Tools, die dazu dienlich sind. Seine Folien sind hier zu finden.

Nico Sacotte präsentierte 10 erfolgreich durchgeführte Content Marketing-Kampagnen inklusive wesentlicher, messbarer KPI, wie zum Beispiel Anzahl der Verlinkungen, Social Shares und Sichtbarkeit. Dabei hob er hervor, dass das jeweilige Ziel der Kampagne im Vorfeld klar definiert sein muss, da es sonst zu Zielkonflikten kommen kann. Neben großen Kampagnen bekannter Marken – die vermutlich für die Zielgruppe der OMKB nur schwerlich umsetzbar wären – zeigte er auch ein Beispiel aus seinem Agenturalltag, welches eben nicht erfolgreich war. Das ist mutig, hilft aber ungemein, Fehler bei eigenen Kampagnen zukünftig zu vermeiden.

Andre Morys als einer der wohl bekanntesten Conversion Optimierer Deutschlands begeisterte wie gewohnt die Menge schafft er es doch immer, trockene Sachverhalte so plakativ und humorvoll wiederzugeben, dass man sich an einen Stand-up-Comedian erinnert fühlt.

OMKB Bielefeld - Andre Morys in Action

Das macht es natürlich einfacher, dem Stoff zu folgen und auch komplizierte Sachverhalte zu verinnerlichen. Am Beispiel von DELL zeigte er eindrucksvoll, wie wenig durchdacht der Bestellprozess dort seit vielen Jahren abläuft.

Einige SEA-Hebel verriet Bernhard Ollefs in seinem Workshop „Zeitverschwendung oder echter Performance Booster: Diese SEA Hebel und Kniffe sollten Sie im E-Commerce kennen und anwenden“. Gute Ergebnisse liefern die Dynamic Search Ads (DSA), mit denen man schnell und einfach viele Keywords und Anzeigentexte automatisiert erstellen kann. Vor allem erleichtert diese Schaltungsmethode die Internationalisierung von Kampagnen. So können trotz fehlender Sprachkenntnisse diverse Anzeigen in einer anderen Sprache geschaltet werden.

Ein weiterer Vorteil ist die Abbildung von Longtail-Keywords, die DSA gut behandeln kann. Ebenso stellten Bernhard Ollefs und seine Kollegin Testergebnisse vor. Nicht verwunderlich ist zum Beispiel die Erkenntnis, dass die Bounce Rate bei Kategorieseiten mit wenigen Produkten (kleiner als 10) deutlich höher ist als bei Kategorieseiten, die mehrere Produkte zur Auswahl haben. Jeder sollte für sich selbst die besten Ergebnisse herausfinden – das heißt „testen, testen, testen“.

Der einzige Kritikpunkt an der Konferenz waren die doch recht knapp bemessenen Möglichkeiten des Networkings, zumindest für die, die nicht an der Abendveranstaltung teilnehmen konnten oder wollten. Etwas längere Pausen zwischen den Sessions wären hier nächstes Mal wünschenswert.

Zusammenfassend aber ist die OMKB eine Konferenz, die wir uneingeschränkt empfehlen können. Wir selbst freuen uns bereits auf den 31.03.2017, denn hier hat Thorsten bereits die Stadthalle zur zweiten OMKB angemietet.

Herbert Hartungs Slides zum Workshop “Data Driven SEO”:

Weitere Themen:
SEO Veranstaltungen 2009

...

SEOcampixx: ein weiterer recap

...

Online Marketing Konferenz Bielefeld 2017 – OMKB Recap

...

SMX München Recap

...

SES Hamburg Recap

...

0 Responses to “Recap Online Marketing Konferenz Bielefeld 2016 (OMKB)”


  1. No Comments

Leave a Reply